Herzlich willkommen beim Helpx-StartupHub! Teil II

Die Helpx ist ein rein virtuelles Projekt auf Wings.ai (Crowdfunding-Seite)

und sucht Sponsoren, um eine virtuelle Startup-Hub-Community aufzubauen, die kleinen und sozialen, nicht in erster Linie auf Gewinn ausgerichteten Projekten Leben einhaucht.

Die Helpx wird von Seite seiner (Dienstleistungs)-Partner für professionelle Unterstützung gegenüber den Startups sorgen und alle benötigten Dienstleistungen, wie Steuerberatung-, Rechtsanwalts-, und Marketingleistungen sowie sonstige Leistungen und Büro-Arbeitsplätze durch seine Partner zu einem erschwinglichen Preis anbieten, wobei die Geschäftsbeziehung direkt von Dienstleister zu Startup erfolgt. Helpx stellt lediglich sein Knowhow allen Beteiligten unentgeltlich zur Verfügung (entwickelt somit keinerlei Geschäftstätigkeit und hat auch keinerlei Gewinnabsicht).

Ziel sind sehr sehr günstige STARTER-PAKETE für Gründer für alle benötigten Leistungen  über Partner anzubieten, wobei die Leistungsdurchführung einzig durch unsere Partner erfolgt. Laut Rücksprache bieten unsere Partner auch gerne eine entsprechende Betreuung über die gesamte Laufzeit eines Projektes bis hin zur erfolgreichen Gründung und darüber hinaus.

Wie das geht?

Nun, wir gehen davon aus, dass es überall freundliche Dienstleister gibt, die auch bereit sind für (soziale) Startups zum Teil kostenlos Leistungen anzubieten. Unsere Aufgabe ist es diese Unterstützer zu finden. Sollten Sie mithelfen wollen, nehmen sie bitte Kontakt mit uns auf!

Als Gegenleistung für ihre Spende (Geld oder Leistungen) erhalten sie die von uns selbst erstellten  "HelpX-Danke-Scheine", die so wie der berühmte Ziegel ein Symobl für ihre großzügige Beteiligung darstellen und mit denen sie bei ausgewählten Partnern freundlicher weise auf "Goodwill-Basis" kleinere Services, oder Güter einkaufen können, bzw. können Sie die Helpx-Dankescheine natürlich auch gerne auf unserer Webseite untereinander tauschen.

Hier haben Sie nun die Gelegenheit GUTES zu tun!
Nehmen Sie mit Mag. Erwin Atzl Kontakt auf 0676/4238678 und besprechen sie alles Weitere mit ihm.logo helpx



Nochmals vielen herzlichen Dank!


Wahlen Beirat finden am 27.6..17 im Techcowork statt

 

Teil III Von der Idee Startup bis zum eigenen Unternehmen mittels „Initial-Coin-Offering“ (ICO) Whitepaper

 

Der Begriff Initial Coin Offering (ICO) ähnelt einem Börsengang mit dem Unterschied, dass die Finanzierung nicht über den Verkauf von Firmenanteilen sondern über „Tokens“, eine Art digitale Währung erfolgt.

Diese Tokens (auch als Kryptowährung geläufig) bieten zudem für die Unternehmer die Möglichkeit, diese als eine Art „Tauschwährung“ für den Unternehmensaufbau zu nutzen, um benötigte Leistungen innerhalb eines Projektes abzurufen. 

Ein ICO ist ein Blockchainbasiertes Modell zur Finanzierung von Unternehmen.  Blockchain ist eine verschlüsselte online Datenbank, in der alle Tokentransaktionen der Tokens eingetragen werden.

Dieses Finanzierungsmodell gibt es in den USA, Asien und in der Schweiz schon seit einigen Jahren. Den zunehmenden Erfolg erkennt man daran, dass im Jahre 2017 bereits mehr als 180 Millionen US-Dollar in verschiedene ICOs investiert wurden. 2016 lag dieser Wert laut Smith + Crown noch bei nur 101 Millionen US-Dollar.

Investoren erhalten beim ICO die Möglichkeit, frühzeitig in diese Tokens zu investieren, um spätere Gewinne zu generieren, wenn das Projekt erfolgreich ist. Der Wert eines Tokens steigt in der Regel aufgrund der Nachfrage und limitierten Gesamtmenge über den ursprünglichen Ausgabepreis (ein sinnvolles Geschäftsmodell vorausgesetzt).

Der Hauptvorteil dieses Finanzierungsmodells ist die schnelle und einfache Kapitalbeschaffung um Unternehmen nun auch ohne den Umweg über die traditionellen Kapitalmärkte einfach und schnell zu finanzieren. Manko: Rechtlich ist ein ICO noch nicht eindeutig geregelt (vergleiche Bitcoin)

Unser Projekt Helpx.eu ist eine Crowdfunding-Plattform basierend auf Token. Startups können durch ihre Mitgliedschaft auf unserer Plattform Tokens erhalten und gegen vielfältige Dienstleisterservices wie z.B. Steuerberater, Rechtsanwälte, Marketingprofis, Programmierer, social media Experten usw. eintauschen.

Wenn sich ein Startup entsprechend entwickelt, helfen wir diesem Startup auch auf Tokenbasis Geld einzusammeln.

Unternehmensziel:
Die Online-Plattform Helpx.eu will mit der angebotenen Dienstleister-Börse eine Art Förderprogramm für Startups etablieren. Weiters sollen entsprechend unserem Community-Gedanken auch die Gründer, Dienstleister und Investoren direkt miteinander vernetzt werden, um sich zu unterstützen und Leistungen anzubieten. Durch die Ausgabe einer eigenen Kryptowährung sollen alle Beteiligten am späteren Erfolg einer Geschäftsidee indirekt beteiligt werden. Mit Helpx.eu soll ein Unternehmen schnell und unbürokratisch und mit ersten finanziellen Mitteln mittels ICO gegründet werden können.
                                                                                 

Förderprogramme:

Potenzielle Jungunternehmer erhalten gegen eine Teilnahmegebühr den Zugang zu unserem zur Verfügung gestellten Dienstleister-Pool (z.B. mit Juristen, Programmierer, Übersetzer, Steuerberater ….). Durch die Helpx-Community sind die Stundentarife günstig und können punktuell in Anspruch genommen werden. Helpx.eu betreibt selbst keine Jobvermittlung, sondern stellt lediglich die technischen Hilfsmittel zur Verfügung, damit die Teilnehmer selber untereinander ihre Dienstleistungen tauschen können.

 

Zusätzlich bietet Helpx.eu, bei entsprechendem Fortschritt des Startups benötigte finanzielle Mittel durch die Hilfestellung bei der Durchführung eines eigenen ICOs für das Startup an.

 

Durch unsere On-/Offline-Tätigkeit spielt der Standort der Helpx-Teilnehmer keine Rolle. Unser offenes Projekt lädt JEDEN ein, seine Talente anzubieten und GEMEINSAM helfen wir Ideen umzusetzen.

 

Der Helpx Initial-Coin-Offering Event zur Ausgabe der Helpx-Token soll als Demo-Version im Oktober stattfinden und womöglich Österreichs erster „ICO“ sein (zumindest der für nicht digitale Unternehmen).

 

Helpx freut sich auf viele potenzielle Startups mit ihren innovativen Ideen, Investoren sowie Dienstleistungs-Anbieter.

 

 

Roadmap:

Nach der Durchführung von Österreichs erstem ICO mittels dem Helpx Projekt als Prototypen und unter Einhaltung erweiterter freiwilliger Schutzbestimmungen für Investoren, planen wir im zweiten Schritt die Unterstützung von Startups bei der Durchführung von ICOs als Consulter.

Die Kunst besteht darin, das ICO-Konzept auch auf nicht Blockchain-basierte Startups auszudehnen.

 

Es sollte weiters eine eigene Bezeichnung für ICOs nach unserem einheitlichen Investoren-Schutz-Standard kreiert werden.

 

Im dritten Schritt planen wir die Schaffung eines Sekundärmarktes für Startup-Finanzierungen auf ICO-Basis (ICO-Startup-Börse) in Österreich. Diese Form gibt es derzeit weltweit nur für Blockchainbasierte Unternehmen.

 

Im vierten Schritt geht es um die Bewertung von Startups nach einheitlichen Standards, damit Investoren das Risiko besser abschätzen können.

 

Im letzten Schritt planen wir die Schaffung einer eigenen Blockchainbank für Startups.

 

 

 

Gemeinsam helfen wir Startups erfolgreich zu sein. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!